Archiv für den Monat: Dezember 2012

Akkulaufzeit Nokia Lumia 920 vs. iPhone 4s

Nachdem ich mein Nokia Lumia 920 Smartphone jetzt mittlerweile seit circa drei Wochen nutze, wird es Zeit, ein erstes Fazit bezüglich der Akkulaufzeit des Lumia 920 im Vergleich zum iPhone 4s, meinem vorherigen Smartphone, zu ziehen.

Nokia Lumia 920

Meinen Erfahrungen zufolge fällt hierbei die Akkulaufzeit des Nokia Lumia 920 besser aus als die des iPhone 4s. Sichtbar wird dies für mich vor allem aktuell beim Skifahren und bei Wanderungen, die ich mit der Runtastic App aufzeichne, welche ich auch in der Vergangenheit mit iOS genutzt hatte. Scheinbar ist der Stromverbrauch des GPS Empfängers beim Lumia 920 optimierter, denn beim iPhone war bei eingeschalteter GPS Aufzeichnung relativ schnell der Akku leer. Auch die (im Übrigen sehr guten) Videoaufnahmen mit dem Lumia scheinen weniger Strom zu verbrauchen, als beim iPhone.

Etwas weniger deutlich fällt aus meiner Sicht der Unterschied bezüglich der Akku-Laufzeit bei typischer Nutzung von Apps, Browser und MP3 Player aus. Gerade wenn ich mit der Bahn unterwegs bin, nutze ich häufig News Apps wie N-TV oder Handelsblatt während ich im Hintergrund das Smartphone als MP3 Player nutze. Hier würde ich aus den bisherigen Erfahrungen die Akku-Laufzeit des Nokia Lumia 920 als nur etwas besser als die des iPhone 4s bewerten. Bei “normaler” Nutzung des Smartphones den ganzen Tag über und einer abendlichen zweistündigen Zugfahrt sind beide Handys am Ende des Tages ziemlich leer.

Fazit Akku-Laufzeit Nokia Lumia 920 vs. iPhone 4s: Aus meiner Sicht und Erfahrung ist das Nokia Lumia 920 der Gewinner beim Vergleich der Akku-Laufzeiten mit dem iPhone 4s. Insbesondere das GPS des Lumia 920 scheint weniger “stromhungrig” zu sein, als beim iPhone.

Starmoney – Windows Phone App Review

Neben den von mir auf dem Smartphone meistgenutzten Apps für News, Karten und Soziale Netzwerke, verwende ich auch oft eine App, um einen schnellen Überblick über meinen Finanz-Status zu erhalten.

Hierzu hatte ich zuvor auf meinem iPhone die sehr gute Banking-App der Comdirect Bank genutzt, die auch andere Geldinstitute unterstützt, sofern man mindestens ein Konto der Comdirect Bank eingerichtet hat. Bedauerlicherweise bietet die Comdirect Bank bisher keine App für das Lumia 920 bzw. die Windows Phone Plattform an. Ich hoffe aber, dass es in absehbarer Zeit auch eine entsprechende App für Windows Phone geben wird.

Auf meiner Suche nach einer alternativen Lösung bin ich leztendlich auf die App Starmoney gestoßen, eine kostenpflichtige App zum Preis von 3,99€, die aber alle meine Wünsche an eine Finanz-Status bzw. Banking App erfüllt.

Die Einrichtung der Starmoney App für Windows Phone gestaltet sich schnell und problemlos. Man legt ein Zugangspasswort für die App an und richtet anschließend die gewünschten Konten ein. Hierbei muss zunächst die Bankleitzahl oder der Bankname eingegeben werden. Danach fragt die App nach den weiteren, für diesen Bankzugang spezifischen Daten. In einem letzten Schritt werden die Umsatzdaten des bzw. der betreffenden Konten abgeholt. Theoretisch kann man hierbei auch die Bank PIN in der Datenbank der Starmoney App speichern, was aber aus Sicherheits-Gesichtspunkten nicht unbedingt zu empfehlen ist (auch wenn die Daten vermutlich verschlüsselt abgelegt werden).

Ist die Einrichtung abgeschlossen, so präsentiert die Starmoney App eine übersichtliche Kontenliste mit allen Salden und der Gesamtsumme auf einen Blick.

Starmoney Windows Phone Screen 2

Ein Tap auf eines der Konten genügt, um die Übersicht der jeweiligen Transaktionen aufzurufen, wobei es auch möglich ist, die Details jeder einzelen Transaktion zu betrachten.

Starmoney Windows Phone Screen 3

Zusätzlich dazu ist es auch möglich, Transaktionen über alle Konten hinweg zu suchen. Außerdem bietet die Starmoney App eine Nachrichtenzentrale, in der Mitteilungen der Bank(en) dargestellt werden.

Starmoney Windows Phone Screen 1

Ich selbst nutze die Starmoney App hauptsächlich, um meinen aktuellen Finanzstatus zu überprüfen. Grundsätzlich unterstüzt die App aber auch die üblichen Zahlungsvorgänge wie Überweisungen, Terminüberweisungen oder Daueraufträge.

Starmoney Windows Phone Screen 4

Die entsprechenden Daten können hierbei bequem im Formular eingegeben und anschließend an die Bank verschickt werden.

Starmoney Windows Phone Screen 5

Fazit: Insgesamt finde ich die Starmoney App für Windows Phone sehr gelungen und ich denke auch, dass der Preis von 3,99€ gut angelegt ist. Für Sparkassen Kunden gibt es alternativ noch zwei Sparkassen Branding-Versionen der App: die App “Banking” für 0,99€ und die Kostenlose App “Finanzstatus”, die aber nur Zugriff auf Sparkassen Konten bietet.

1Password – Windows Phone App Review

Da ich das Programm 1Password bereits auf meinem iPhone zum sicheren Speichern aller Passwörter, Zugänge und Bankdaten genutzt hatte, wollte ich es auch direkt nach dem Wechsel zu Windows Phone installieren und testen.

Im Windows Phone App Store fiel mir sofort auf, das 1Password als Windows Phone App kostenlos angeboten wird, was mir seltsam vorkam, da es für das iPhone nur gegen Geld angeboten wird (aktuell für einen Betrag von 7,99€).

Beim genaueren Hinschauen wurde aber dann klar, dass es sich bei der 1Password Windows Phone App nur um einen “Reader” handelt – also lediglich die Betrachtung aller zuvor mit der PC Applikation gespeicherten und dann in Dropbox abgelegten Daten möglich ist. Eine kurze Recherche zeigte, dass auch die kostenlose Android App nur eine Betrachtungs-Funktonalität besitzt. Somit bietet nur die iPhone App den vollen Funktionsumfang mit Editieren und Erstellen von Einträgen.

Letzentlich reicht mir für meine Zwecke die Reader Funktionalität vollkommen aus, da ich alle Daten bereits über die 30-Tage Trial-Version von 1Password für Windows eingetragen und mit Dropbox synchronisiert habe. Allerdings ist ein Update der Daten dann nicht mehr so ohne weiteres möglich und die Desktop-Version finde ich mit einem Preis von rund $50 recht teuer.
Insgesamt wäre es in jedem Fall schön, wenn es auch eine 1Password App für Windows Phone mit Bearbeitungs-Funktionalität gäbe. Hierfür wäre ich auch bereit, den “normalen” Preis von 7,99€ zu zahlen.

Was den Aufbau der 1Password Windows Phone App betrifft, so werden zunächst in der Übersicht die für 1Password üblichen Eintrags-Kategorien Dargestellt.

1Password Windows Phone Kategorieübersicht

Zusätzlich dazu hat man aber auch die Möglichkeit, eine alphabetisch sortierte Liste aller Einträge anzuzeigen, was recht praktisch ist, wenn man einen Eintrag sucht und nicht mehr genau weiß, in welche Kategorie man ihn eingeordnet hatte.

1Password Windows Phone Alphabetische Übersicht

Generell finde ich die Kategorisierung von 1Password brauchbar, aber nicht ganz optimal. Ein wirklicher Unterschied zwischen “Accounts” und “Logins” ist mir beispielsweise nicht klar.
Ansonsten werden die gespeicherten Daten für den jeweiligen Eintrag aus meiner Sicht gut dargestellt – geschützte Daten werden erst nach einem Kick auf ein kleines Schlüsselzeichen im Klartext angezeigt.

1Password Windows Phone Beispiel-Eintrag

Ein letzter wichtiger Unterschied im Vergleich zur iPhone Version ist die Tatsache, dass man sich beim Start der 1Password App direkt mit dem Master Passwort anmelden muss. Es gibt somit keine zwei-Stufen Authorisierung wie auf dem iPhone (dort muss man beim App Start eine Pin eingeben und zusätzlich dazu kann man ausgewählte Einträge mit dem Master Passwort schützen).

Fazit: Brauchbare App, wenn man bereits 1Password auf dem Desktop nutzt oder alle Daten über die Desktop Trial Version einspielt und in Dropbox synchronisiert. Ansonsten wäre in jedem Fall eine Version für Windows Phone inklusive der Editierfunktionalität wünschenswert.

Lumia 920 Internetfreigabe (Tethering) mit Windows 8

Als ich die Internetfreigabe des Lumia 920 Smartphones erstmals zusammen mit meinem Windows 8 Notebook verwenden wollte, gab es zunächst ziemliche Probleme: die Verbindung wurde direkt aufgebaut, jedoch bereits nach wenigen Sekunden erschien im Windows Tray-Bereich das kleine gelbe Warndreieck, um anzuzeigen, dass nur eine limitierte Verbindung ohne Internet Zugriff verfügbar wäre.

Meine erste Vermutung hierzu war, dass die auf dem Notebook installierte Firmen VPN Lösung den Fehler verursachen wür de (Hamachi). Bereits mit dem iPhone 4S gab es mit diesem VPN Client öfters Verbindungsschwierigkeiten, da der Client eine Default Route für allen Traffic über den VPN Adapter setzt (ein einfaches Entfernen der Route löste das Problem mit dem iPhone). Leider war dies jedoch bei der Internetfreigabe des Nokia Lumia nicht die Ursache des Problems.
Der nächste Versuch bestand darin, das IPv6 Protokoll zu deaktivieren, da ich mit dem Network Sniffer Wireshark sehen konnte, dass gleich nach dem Verbinden auch IPv6 Traffic über den Netzwerkadapter lief. Aber auch das war nicht die Ursache der Verbindungsschwierigkeiten mit dem Lumia 920.

Letztendlich half eine kurze Suche im Netz, um die Ursache des Problems zu klären: damit die Internetfreigabe des Lumia 920 korrekt mit Windows 8 funktioniert, muss zunächst in den erweiterten Einstellungen der Verbindung die sogenannte “FIPS Kompatibilität” aktiviert werden. Hierzu muss man einfach im Side-Panel bei den Eigenschaften der Netzwerkverbindung im Tab “Security” unter “Advanced Settings” die entsprechende Checkbox aktivieren.
Anschließend funktioniert das Tethering bzw. die Internetfreigabe völlig problemlos. Vom ersten Eindruck her sogar um einiges stabiler und schneller als mit dem iPhone 4s (mit dem iPhone hatte ich durchaus öfters mal Ausfälle, bei denen ich neu Verbinden oder sogar das iPhone neu starten musste).

Wifi-Einstellungen 1         Wifi-Einstellungen 2

Jedenfalls sollte mit den oben genannten Einstellungen die Internetfreigabe mit dem Lumia 920 und Windows 8 ohne Verbindungsprobleme funktionieren. Fragt sicht nur, weshalb die Einstellung zwingend benötigt wird bzw. wieso keine Info dazu auf dem Smartphone oder in Windows angezeigt wird. Ich könnte mir jedenfalls vorstellen, dass einige Nutzer dieses Problem haben…