Archiv für den Monat: März 2013

Here Maps Windows Phone App Review

Mein London Aufenthalt vor zwei Wochen war die ideale Möglichkeit, die Offline-Funktionalitäten der inzwischen für alle Windows Phone 8 Geräte verfügbaren Maps bzw. Navigationssoftware von Nokia namens Here Maps zu testen.

Um die offline Features nutzen zu können, bietet die Windows Phone App die einfache Möglichkeit, Kartendaten für die gewünschten Länder im Vornherein auf das Smartphone zu laden. Die Größe der Karten ist hierbei natürlich vom jeweils gewünschten Land abhängig und beträgt mehrere 100 Megabyte.

Sind die Karten erst mal offline auf dem Smartphone gespeichert, lassen sich die üblichen Features wie Adresssuche und Navigation direkt ohne Internetverbindung nutzen. Ebenfalls enthalten sind hierbei POI Daten wie Restaurants, Einkaufsmärkte oder Apotheken.

Here Maps Screenshot Windows Phone

Gerade für London sehr brauchbar sind auch die mit in begriffenen öffentlichen Verkehrssysteme wie U-Bahnen oder Busse. Mit einem Tap kann man in der Applikation zwischen Fußgänger-Navigation, öffentlichen Verkehrsmitteln und Auto-Navigation umstellen.

Weitere schöne Features sind die für größere Gebäude vorhandene transparente 3D Darstellung sowie die detaillierte Anzeige von Einkaufzentren mit allen enthaltenen Shops (sogar über mehrere Stockwerke hinweg).

Insgesamt gesehen gefällt mir die Here Maps Windows Phone App von Nokia sehr gut und gerade im Vergleich zum schlechten Apple Maps ist Here Maps deutlich besser. Aber auch im Vergleich zu Google Maps kann Nokia durchaus überzeugen.

Einziges Manko ist aus meiner Sicht die Tatsache, dass die Kartenansicht nicht in Richtung des Betrachters gedreht wird (Norden wird immer oben angezeigt). Hier sollte Nokia noch nachbessern.

Microsoft veröffentlicht Photosynth für Windows Phone 8

Vor einiger Zeit hatte ich einen Blog Eintrag zum Thema Panorama-Aufnahmen mit dem Nokia Lumia 920 geschrieben. Damals war mir aufgefallen, dass Microsoft noch keine Windows Phone 8 Version von Photosynth bereitgestellt hatte.

Photosynth Logo

Jetzt ist es endlich soweit: Microsoft veröffentlicht die erste Version von Photosynth für Windows Phone 8. Ab sofort kann die Photosynth App für Windows Phone 8 im Windows Phone App Store heruntergeladen werden. Ein entsprechender Blog Eintrag mit der Ankündigung findet sich auch auf dem Photosynth Blog

Photosynth ist aus meiner Sicht eine der besten, wenn nicht die beste Panorama-App, die es zur Zeit gibt. Mit der App kann man auf einfache und qualitativ hochwertige Art 360° Panoramen erstellen – und dies nicht nur in horizontaler Richtung sondern auch vertikal. Verfügbar ist die App im Übrigen auch für iOS.

Um ein Panorama mit der Photosynth App zu erstellen, startet man zunächst mit einer ersten Aufnahme. Anschließend schwenkt man das Smartphone in die Richtung, in die man die Panorama-Aufnahme erweitern möchte, wobei die App automatisch weitere Aufnahmen auslöst und zum Panorama hinzufügt. Hierbei lässt Photosynth bei der Aufnahme mehr Freiheiten als andere Panorama Apps wie beispielsweise Nokia Panorama oder auch die iOS 6 Panorama-Aufnahme Funktion.

Fertige Panorama Aufnahmen können in der App betrachtet, über Facebook, Twitter, Bing Maps oder Email verschickt werden oder auch als Bild exportiert werden. Vor dem Export als Bild kann man hierbei noch die Panorama-Aufnahme zuschneiden bzw. den Teil auswählen, den man als Bild speichern möchte.

Insgesamt gesehen ist Photosynth meiner Meinung nach die beste Panorama App für Windows Phone und man sollte sie in jedem Fall auf dem Smartphone installiert haben.