Archiv für den Monat: Mai 2013

Here Maps für Windows Phone Update

Here Maps Logo
Gestern hat Nokia ein weiteres Update für die Windows Phone Karten-App Here Maps veröffentlicht. Die neue Version beinhaltet endlich das aus meiner Sicht lange Zeit überfällige Feature, dass die Kartenansicht wahlweise nach Norden bzw. in Kompass-Richtung dargestellt werden kann. Diese Funktionalität erleichtert die Orientierung bei der Navigation auf der Karte erheblich.

Eine weitere Neuerung der aktualisierten Here Maps Version betrifft ein vollkommen neues Feature namens “LiveSight”. Ähnlich wie bei der Nokia App “Here City Lens” werden hierbei Restaurants oder andere POIs in der Umgebung in einer Augmented Reality Ansicht angezeigt.

In jedem Fall bietet das Here Maps Update wieder einige Verbesserungen die Windows Phone ein ganzes Stück besser machen, sodass man Windows Phone auch wirklich als ernsthafte Konkurrenz zu den beiden großen Playern Android und iOS sehen kann. Here Maps gehört meiner Meinung nach definitiv zu den “must-have” Apps auf Windows Phone.

Google Chrome Update Version 27

Google Chrome Logo
Google hat heute Version 27 seines Browsers Chrome veröffentlicht. Neben den praktisch bei jedem Versionssprung vorhandenen Performance-Verbesserungen, liefert Google mit Chrome Version 27 aber auch ein interessantes neues Feature: die Unterstützung der Google Suche mit Hilfe von Sprache jetzt auch auf dem Desktop PC.

Recht unscheinbar erscheint nach Installation des Chrome v27 Updates ein kleines Mikrofon am rechten Rand des Suchfeldes. Klickt man auf dieses Icon, startet die Sprachaufzeichnung, wobei die Erkennung und Interpretation bereits während des Sprechens sehr zügig erfolgt. Die Qualität der Erkennung ist hierbei sehr gut, wobei wie üblich spezielle Begriffe oder außergewöhnlichere Namen nicht korrekt erkannt werden.

Insgesamt gesehen ist die Spracheingabe bei der Google Suche auf Desktop PCs ein interessantes Feature, gerade wenn Google, wie auf der I/O angekündigt, in Zukunft die Verarbeitung und Interpretation von natürlichen Sätzen bei Suchanfragen deutlich verbessern möchte.

Microsoft zeigt Xbox One

Xbox One
Microsoft präsentierte heute seine neue Spielkonsole mit dem Namen Xbox One. Mit dem neuen Modell löst Microsoft die alte Xbox 360 ab, die bereits seit 8 Jahren (!) recht erfolgreich am Markt positioniert ist. Die neue Xbox One Spielkonsole zeigt hierbei einige Neuerungen, die dazu verhelfen sollen, die Wohnzimmer der Konsumenten und Spielefreaks zu erobern.

Insgesamt gesehen steht die Xbox One unter dem Motto “All in one”: sie soll nicht nur als Spielkonsole dienen sondern gleichzeitig auch das Multimediazentrum im Wohnzimmer werden. Hierzu wird die Konsole quasi als Set-Top-Box über einen HDMI Eingang an den Fernseher angeschlossen. Anschließend kann man dann beispielsweise die Sender per Sprachsteuerung umschalten oder auch zwischen Spiel und TV Programm wechseln. Ebenfalls unterstützt wird eine Bild-im-Bild Funktion, die es zum Beispiel erlaubt im Internet Explorer ein Video abzuspielen, während das “normale” TV Bild weiterhin sichtbar ist.

Interessant ist außerdem die Tatsache, dass die Xbox One auch Sprachkommandos im Standby Modus versteht. So lässt sich die Konsole beispielsweise per Spachkommando einschalten, wobei die Xbox One den Nutzer an der Stimme erkennt und automatisch anmeldet.

Spezifikation und Fakten zur Xbox One:

  • CPU mit acht Kernen
  • 8 GB RAM
  • 500 GB Festplatte
  • Blu-Ray Laufwerk
  • W-LAN 802.11n
  • HDMI In/Out
  • USB 3.0
  • Spracherkennung (auch im Standby-Modus)
  • Kein Online-Zwang

Microsoft wird sicherlich einiges an Geld und Werbung investieren, damit die Xbox One genauso erfolgreich wird, wie die bisherige Xbox 360. Hierbei sind bereits einige Spiele angekündigt, die zunächst als Exklusiv-Titel für die Xbox One erscheinen sollen.

Bleibt abzuwarten, was Sony mit seiner Playstation 4 als wahrscheinlich größte Konkurrenz am Markt herausbringt und wie sich beide Systeme bei den Spielern und Konsumenten schlagen.

Update:
Erste Kommentare zur vorgestellten Xbox One gehen vor allem auf die Datensicherheit und die Privatsphäre der Spieler bzw. der Nutzer ein. Zurecht wird angebracht, dass die dauerhaft aktive Spracherkennung bzw. auch die wahrscheinlich dauerhaft aktivierte Kamera zum “Ausspionieren” des Nutzers geeignet ist. Auch wenn die Xbox One nicht dauerhaft online sein muss, können diese Sensoren für diverse Zwecke verwendet werden, die nicht im Sinne des Nutzers sein könnten. Gerade im Zusammenspiel mit der Set-Top-Box Funktionalität könnte zum Beispiel das Nutzerverhalten beim Betrachten von Fernsehwerbung analysiert werden (betrachtet der Nutzer die auf dem Bildschirm gezeigte Werbung oder nicht). Hierzu müsste man natürlich die Microsoft Datenschutz-Richtlinien zur Xbox One genauer betrachten.

Windows Phone 8 Update kommt im Sommer

Windows Phone 8 Logo
Wie in einem Beitrag auf dem offiziellen Windows Phone Blog zu lesen ist, wird Microsoft noch im Laufe des Sommers ein Update für Windows Phone 8 veröffentlichen. Der Blog Beitrag handelt eigentlich hauptsächlich vom neu erschienenen Nokia Lumia 925 Smartphone – weiter unten im Beitrag wird aber auch kurz auf das Windows Phone 8 Update eingegangen.

Hierbei werden folgende Neuerungen des Windows Phone 8 Updates genannt:

  • Unterstützung für in den Smartphones vorhandene FM Radios
  • Data Sense für weitere Mobilfunkbetreiber (Anzeige der verbrauchten Transfervolumen)
  • Unterstützung der Synchronisationsprotokolle CalDAV und CardDAV, damit Google Dienste (vorerst) weiter verwendet werden können

Das in Kürze neu erscheinende Nokia Lumia 925 Smartphone wird hierbei bereits mit der neuen Windows Phone Betriebssystem-Version ausgeliefert – der Rollout für bestehende Windows 8 Phones soll dann im Laufe des Sommers folgen.

Windows 8.1 Update wird kostenlos

Windows Logo
Wie Microsoft gestern auf dem offiziellen Windows Blog bekanntgegeben hat, wird die kommende Windows Version 8.1 (so der offiziell vorgestellte Name der bisher unter dem Codenamen “Windows Blue” bekannten neuen Windows Version) als kostenloses Update von Microsoft bereitgestellt werden.

Weiterhin wurde in dem Blog-Eintrag der exakte Release-Termin der Windows 8.1 Vorabversion bekanntgegeben. Diese wird im Rahmen der Build Developer Conference in San Francisco am 26. Juni dieses Jahres erscheinen.

Das kostenlose Update auf Windows 8.1 deutet aus meiner Sicht darauf hin, dass Microsoft die aus Nutzersicht vorhandenen Bedienungsprobleme mit Windows 8 auf normalen Laptops oder Desktop PCs eingesteht und korrigiert. Wahrscheinlich wird es in Windows 8.1 auch wieder eine Möglichkeit geben, direkt in den Desktop zu booten bzw. ein Startmenü auf dem Desktop einzublenden.