Archiv für den Monat: Juni 2013

Windows 8.1 Preview Version veröffentlicht

Windows Logo

Wie bereits erwartet worden war, hat Microsoft heute im Rahmen der Build Konferenz eine Windows 8.1 Preview Version veröffentlicht, die ab sofort zum Download bereit steht.

Die Preview Version von Windows 8.1 kann hierbei als Update direkt über den Windows Store bezogen werden, wobei zuvor zunächst ein .msu Package heruntergeladen und installiert werden muss, damit die Preview Version anschließend im Store erscheint. Alternativ kann eine Neuinstallation mit Hilfe eines zum Download bereitgestellten ISO Images erfolgen, wobei diese Möglichkeit aktuell zunächst nur MSDN Abonnenten zur Verfügung steht – ein allgemein verfügbarer Download soll im Laufe des Tages folgen.

Wie immer bei Preview oder Beta Versionen sollte man eine Installation nicht unbedingt auf einem Produktiv-System durchführen, da installierte Programme oder Apps verloren gehen könnten. Abgesehen davon kann nicht 100% sichergestellt werden, dass man später problemlos auf die finale Version aktualisieren kann (siehe hierzu auch Informationen im referenzierten heise Artikel).

Erste Testberichte der Windows 8.1 Preview zeigen, dass man wieder ein direktes Booten in den Desktop-Modus aktivieren kann. Auch einen Start-Button gibt es wieder – dieser führt jedoch nur auf den Kachel-Startbildschirm und zeigt (bisher?) kein Startmenü wie dies in vergangen Windows Versionen üblich war.

Referenzen:

Microsoft zahlt höhere Prämien für Sicherheitslücken

Wie heute unter anderem bei ZDNet zu lesen ist, hat Microsoft angekündigt, in Zukunft sehr viel höhere Beträge für die Meldung von kritischen Sicherheitslücken in Windows bzw. im Internet Explorer zu zahlen.

Konkret geht es bei der Ankündigung um bis zu 100.000 US Dollar für das Finden und Melden von Exploits in der Preview Version der kommenden Windows Version “Windows 8.1” sowie bis zu 11.000 US Dollar für kritische Sicherheitslücken in der Preview Version des Internet Explorer 11.

Microsoft liegt damit in Bezug auf die für Sicherheitslücken gezahlten Beträge deutlich höher als beispielsweise Google mit seinem Vulnerability Reward Program, bei dem Maximalbeträge von 20.000 US Dollar für einen remote code execution Exploit bezahlt werden.

Darf man im Internet kursierenden Berichten glauben schenken, so liegen diese Beträge aber immer noch um einiges unter den Summen, die von Geheimdiensten oder anderen Schwarzmarkt-Käufern für brauchbare Exploits gezahlt werden…

Google Plant Vergleichsportal Google Compare

Google Logo

Wie auf der Webseite der Süddeutschen Zeitung zu lesen ist, plant Google offenbar in Kürze (voraussichtlich im September) mit einem eigenen Portal namens “Google Compare” den Einstieg in den Online Versicherungsvergleich.

Hierbei werden sich die Haupt-Konkurrenten auf dem deutschen Markt – Check24, Transparo oder Verivox – warm anziehen müssen, denn Google wird einmal mehr versuchen, sich mit seiner Marktmacht und seinem zusätzlichen, im Hintergrund stehenden Daten-Wissen einen Vorteil zu verschaffen (was in der Vergangenheit oft genug gelungen ist, um Konkurrenten in diversen Feldern zu verdrängen).

Auch wenn es durchaus das gute Recht von Google ist, in weiteren Marktfeldern tätig zu werden, so ist es aus meiner Sicht dennoch immer kritisch zu beäugen und auch kartellrechtlich zu beobachten, was dieser Großkonzern alles unternimmt. Kaum ein Staat dieser Erde hält derart viel Macht aufgrund von gespeichertem Nutzerverhalten in seinen Händen, was seltsamerweise kartellrechtlich bisher sehr wenige Konsequenzen mit sich gebacht hat.

Windows Phone Blue Preview

Wie unter anderem auf der Webseite von PocketPC.ch zu lesen ist, sind im Internet Screenshots der kommenden Windows Phone Generation namens Windows Phone Blue aufgetaucht.

Die Screenshots sollen angeblich von einem bei eBay ersteigerten gebrauchten Nokia Lumia Smartphone stammen, welches eine Vorab-Version von Windows Phone Blue enthielt.

Sofern die Screenshots echt sind, zeigen sie einige neue Features, die mit der neuen Windows Phone Version erscheinen dürften.

Notification Center
Windows Phone Blue Notification Center Screenshot
Wie bei Android und iOS bereits vorhanden und von vielen Windows Phone Nutzern ebenfalls gewünscht, dürfte Windows Phone Blue auch endlich einen Notification Center enthalten, der Informationen und Nachrichten von Apps und Diensten gebündelt und übersichtlich darstellt. Laut PocketPC.ch wird der Notifications Center aber wohl nicht per Wisch-Geste eingeblendet, sondern lässt sich nur per Kachel starten.

Wochenansicht im Kalender
Windows Phone Blue Kalender Wochenansicht
Auch auf dieses, eigentlich aus meiner Sicht grundlegende Feature eines Smartphones, haben Winodows Phone Nutzer lange gewartet: die Wochenansicht in der Kalender App. Der Screenshot der Vorabversion zeigt hierbei eine aufgeräumte und meiner meinung Nach recht brauchbare Ansicht.

Sortierung der Apps
Windows Phone Blue App Sortierung
Eine neue optionale Einstellung erlaubt die Sortierung der Apps in der App Liste alternativ auch nach Nutzungsfrequenz (häufig genutzte Apps erscheinen direkt am Anfang der Listenansicht und beschleunigen so den Zugriff).

Beenden von Apps aus der Task Ansicht heraus
Windows Phone Blue Task-Manager
Apps lassen sich in der Windows Phone Blue Preview Version anscheinend direkt aus der Task-Wechsel-Ansicht heraus schließen. Hierzu wird ein kleiner Schließ-Knopf am rechten oberen Rand der verkleinerten App Ansicht angezeigt. Auch hierbei handelt es sich um ein von vielen Nutzern gewünschtes Feature.

Call and SMS Filter
Windows Phone Blue Call and SMS Filter
In einem der Screenshots erscheint in der Programmliste eine App namens “Call and SMS Filter”. Dies lässt darauf schließen, dass Windows Phone Blue eine Möglichkeit besitzen wird, unerwünschte Anrufer oder unerwünschte SMS zu blockieren.

Insgesamt gesehen zeigen die Screenshots der Vorabversion einige interessante Features, die Windows Phone sicherlich in die richtige Richtung führen. Eine wirkliche Analyse der neuen Windows Phone Version wird dann aber erst mit der Veröffentlichung möglich sein, die hoffentlich im Laufe des Sommers erfolgt.